Rust am See

von

Ein Tag am See - nein, ein herrlicher Tag am See! Sonnenschein und gute Laune bescherte uns dieser Tag, als wir ein Familienmitglied in Rust am See besuchten.

Ein Besuch eines Rehapatienten in Rust bewegte uns ins Burgenland - und wir suchten uns wohl einen echt lässig schönen Tag dafür aus. Sonne und mildes Wetter, wenn auch mit Jacke begleidet machten wir uns auf den Weg um ein Stückchen den Neusiedlersee zu erkunden.

Mit kaum 2000 Einwohner ist Rust eine kleines aber doch grossartiges Städtchen - bekannt durch die Störche, von denen so mancher auch hier überwintert und auch durch den hervorragenden Wein ... nein, das kann ich nicht bestätigen, da ich ja doch lieber zu Bier greife ;-)
Der Stadtkern von Rust ist heute denkmalgeschützt und das zu recht, denn all die Häuser welche noch aus dem 16. bis 19.Jahrundert stammen, besitzen sehr gut gepflegte und sanierte Renaissance- und Barockfassaden. Liebevoll gestaltete Fenster- oder Türportale, Stuckdekorationen oder Gesimse zieren die Gebäude soweit man nur blicken kann.
Nicht umsonst wurde Rust Mitte der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts, neben Salzburg und Krems im Jahr des europäischen, architektonischen Erbes ausgezeichnet und 2001 wurde die Stadt sogar gemeinsam mit der Region Neusiedler See in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe-Stätte aufgenommen.
Ja, all das verspürt man, wenn man sich durch Rust bewegt - sei es als Tourist, Gast oder einfach zum flanieren ...

Unser erstes Ziel war die Seestrasse entlang, raus zum Seerestaurant Katamaran wo wir die Sonne, den blauen Himmel, den Blick auf den See und vor allem immer wieder den gemeinsamen Blick in die Kamera geniessen konnten. Den Weg wieder zurück um noch weitere Wege im Schilfgürtel, der Obstplantagen und Weingärten zu spazieren. Vorbei an Schweinegehege und Plätzen wo sich schier unendliches Vogelgetier versammelte.

Natürlich hatten wir uns dann in einem kleinen Cafe auch noch etwas Koffein und Süsses gegönnt, bevor wir den Nachmittag beenden mussten ...

Sonja und ich, waren schon das eine oder andere mal hier in Rust - aber immer nur „kurz reingeschaut“. Aber so bewusst wie heute konnten wir Rust noch nicht geniessen - geniessen in freudiger Umgebung, bei guter Laune und genialer Stimmung.
Rust ... wir kommen wieder!

Zurück