Ruine Schauenstein - Hoch über dem Kamp

14.06.2014 - Ruine Schauenstein

Am 14.Juni 2014, bei wunderbarem Wetter holten meine Tochter und ich mein Vatertagsgeschenk nach » Zeit mit Papa verbringen ;-)
Die "Reise" ging zur Ruine Schauenstein, die sich in die Riege der Kamp-Ruinen einschliesst. Hoch oben am Kampufer erwartet uns eine genialer Ausblick.

Von Horn kommend in Richtung Kamp-Stauseen Dobra, Ottenstein fahrend verlässt man die Bundesstrasse nach Fuglau links nach Krug (ist sehr gut beschildert!). Durch den Ort durch muss man auf einem Parkplatz am Ortsende sein Auto stehen lassen und den restlichen Weg zu Fuss weitergehen. Direkt am Parkplatz bekommt man auch den Schlüssel für den Turmfried, der einem einen noch genialeren Ausblick verschafft.

Nach etwa 20 Gehminuten, durch ein Waldstück, gelangt man an eine Lichtung, die einem schon die Gemäuer der Ruine erkennen lässt. Wieder rein in den Wald liegt verträumt die sehr gut erhaltene Ruine. Das Bauwerk wurde revitalisiert - und die Mühe war es auch wert - ein Prachtstück längst vergangener Zeitgeschichte!
Die Gemäuer sind allesamt gut begehbar, abgesichert und in optisch einwandfreien Zustand.

Wir verweilten, schauten, staunten und genossen die Zeit da oben - der Ausblick rein in das Kamptal ist umwerfend und sollte mit ein Grund sein, sich die Ruine begehen. Da die Ruine hoch oben in einer Flussschlaufe steht ist der Ausblick links und rechts eeeewig weit möglich.

Leicht begehbar.
In nur wenigen Minuten vom Parkplatz aus begehbar - natürlich kann man auch am Wanderweg von Rosenburg nach Steinegg mal einen Abstecher rauf auf die Ruine wagen - wobei hier der Anstieg schon etwas schwieriger ist.
Traum Ausblick bei guter Sicht

Fazit: jederzeit wieder und fast unmittelbar vor unserer Haustüre ;-)