Ruine Ödes Schloss - ebenfalls hoch übern Kamp

22.06.2014 - Ruine Ödes Schloss

Inspiriert von einem Facebook-Eintrag von Iris, machten sich Sonja und ich am 14. Juni auf den Weg, auf die Suche des Öden Schloss, das sich wie auch andere Burgen und Ruinen hoch oberhalb des Kampes befindet.
Als Jugendlicher hatte ich dort mit Freunden mal ein Wochenende verbracht - damals konnte man aber noch locker bei der Wehr durch den Kamp laufen um dann den Hang rauf zur Ruine zu bewältigen.
Dies funktioniert möglicherweise heute noch immer, aber wir hatten eine kleine Wanderroute genommen, die uns entlang des Kampes über den Umlauf rauf zur Ruine brachte.

Beginnen kann man den Marsch bei E-Werk in Rosenburg - hinter der Rauscher Mühle nimmt man den Weg in Richtung Altenburg. Schon nach wenigen Gehminuten stosst man direkt am Weg auf noch vorhandene Gemäuer die die Begrenzung des ehemaligen Altenburger Tiergarten bildeten. Ebenfalls findet man verlassene Gebäude und jede Menge Natur direkt neben dem Kamp.

Auf etwa halber Strecke zweigt sich der Weg in Richtung Altenburg oder in Richtung Steinegg/Ödes Schloss.
Wir halten uns links in Richtung Ödes Schloss. Nun geht es ein wenig bergauf, was aber keinerlei Anstrengung bedeutet.
Nach etwa 45 - 60 Minuten Gehweg gelangt man an eine Stelle, wo der Waldweg in einen "Forstweg" mündet - dort biegt man links in einen etwas kleineren Pfad ein. Dann, schon nach wenigen Minuten ist man am Ziel.
Im Wald erkennt man die Mächtigkeit der ehemaligen Burg - imposant!

Der Ort selbst verleitet einem zum Verweilen - die Aussicht ist genial und es gibt genügend Felsen auf denen man sich niederlassen kann - aber vorsicht: da geht's steil runter ins Kampbett!
Die Aussicht widerspiegelt die Herrlichkeit des Kampes. Man erahnt hier oben deutlich die Gesamtheit des Umlaufes.

Leicht begehbar.
Am letzten Stück des Weges verwirrend, da nicht beschildert - aber wenn man immer einen Blick zurück wagt, dann sieht man irgendwann die Ruinengemäuer und geht eben wieder ein Stück zurück :-)

Nicht nur einen Tagesausflug wert » immer wieder zum Geniessen möglich