21.04.2014 - Mauer des Tiergartens vom Stift Altenburg

Altenburg - Tiergarten - den Mauern des ehemaligen Tiergartens von Stift Altenburg entlang

Vor Kurzem wurden Holzschlägerarbeiten entlang der ehemaligen Mauer des Tiergartens zum Stift Altenburg durchgeführt. Aufmerksam wurde ich durch einen guten Freund, als er mir die Mauer beim Vorbeifahren (gut sichtbar an der rechten Seite, kurz nach der Ausfahrt von Altenburg in Richtung Rosenburg) zeigte.
Am Ostermontag entschlossen sich Sonja und ich spontan zu einer Wanderung - in diesem Fall wollten wir entlang der Mauer von Altenburg aus ins Kamptal rein "klettern".

Unser Fussmarsch begann in Horn, nach Altenburg auf Agrarwegen. Dann von Altenburg aus in Richtung Rosenburg, ebenfalls noch auf der Strasse - kurz nach Altenburg quer über den Feldrain rüber in den Wald zur Mauer.
Die ersten etwa 200Meter sind gut ausgeschnitten - danach beginnt eher steiles Gelände runter zum Kamp.
Es gibt keinen Weg - aber den Hang runter immer entlang der Mauer ist doch gut zum runterklettern - gutes Schuhwerk ist empfohlen!
Im Tal unten angekommen stosst man direkt auf den Kamp - die Mauer selbst läuft dann rechts wieder zurück nach Altenburg. Diesen Weg sind wir aber nicht gegangen, sondern haben uns links in Richtung Rosenburger E-Werk gehalten.

Am Weg stosst man auf eine Ruine (?) - welchen Zweck dieses verfallene Gebäude mal hatte, kann ich leider nicht sagen. Links und rechts davon stehen aber noch einige Steinpfeiler - möglicherweise ein Art Wehranlage?
Den ganzen Weg gingen wir nicht zum E-Werk, sondern entschlossen uns links abzubiegen und einen beschilderten Wanderweg zu nehmen. Man quert dann wieder die Strasse Altenburg - Rosenburg und kommt schlussendlich auf halber Strecke Burgerwiesen - Mühlfeld wieder auf die Strasse. Von dort aus sieht man links die Häuser von Burgerwiesen und vor einem liegt dann Horn. Eigentlich (für Ortskundige) kommt man beim Umspannwerk vorbei.

Alles zusammen eine Distanz von 14km die wir in etwa 4 Stunden zurücklegen konnten.

Ein netter Ausflug der einiges zu bieten hatte!